Archivierte Berichte

Hier finden Sie ausschließlich archivierte Berichte aus unserer Rubrik "Aktuelles" / "amtl. Bekanntmachungen" - aktuelle Satzungen z.B. finden Sie auf der Seite Ortsrecht

Einsatzbericht

 vom 18. / 19.02.2022 der Freiwilligen Feuerwehr Winsen (Aller).

Auch alle Ortswehren der Gemeinde Winsen (Aller) wurden durch das Sturmtief Zeynep beschäftigt. Im Gerätehaus Winsen hatte die Feuerwehr bereits am späten Nachmittag eine örtliche Einsatzleitung eingerichtet. Von hier erfolgte die Leitung und Koordination der Einsätze der Gemeinden Winsen, Hambühren und Wietze.

Der erste Einsatz erfolgte gegen 18 Uhr. Bis Mitternacht hatten die Feuerwehren ca. 70 Einsätze abgearbeitet. Hierunter waren diverse Bäume, die bereits umgefallen waren oder zu fallen drohten. Allerdings kam es auch zu weiteren Schäden, wo Bäume auf Fahrzeuge oder Gebäude gestürzt waren.

Die Feuerwehren der Gemeinde Winsen waren mit allen verfügbaren Fahrzeugen und Kameraden im Einsatz. Obwohl gegen Mitternacht die Sturmintensität nachließ, verblieben alle Kameraden zunächst an ihren jeweiligen Gerätehäusern in den Ortsteilen. Im Wetterbericht war zu ersehen, dass nach Mitternacht eine weitere Sturmwelle zu erwarten war. Um bei der erwarteten Zunahme des Sturm schnell reagieren zu können, verblieb auch die Einsatzleitung im Gerätehaus Winsen. Vereinzelt wurden noch gestürzte Bäume gemeldet, die von den Feuerwehren schnell abgearbeitet werden konnten.

Straßenmeistereien und Feuerwehren konnten sich in der Nacht gegenseitig gut unterstützen und beseitigten unter anderem gemeinsam ein umgefallenes Bushaltehäuschen auf einer Kreisstraße.

Gegen 2.30 Uhr hatte sich die Wetterlage im Kreis Celle weitestgehend beruhigt und es erfolgten nur noch einzelne Meldungen über umgestürzte Bäume. Somit wurde die zentrale Einsatzleitung eingestellt. Ab 3 Uhr konnten die meisten Einsatzkräfte entlassen werden, zwei Fahrzeuge blieben noch bis 04:30 Uhr im Einsatz.

Die Nacht sollte für viele Einsatzkräfte jedoch nur kurz sein. Gegen viertel vor fünf lag ein Baum auf der K63 zwischen Winsen und Meißendorf, der durch die Ortsfeuerwehr Winsen beseitigt wurde. Und auch nachdem es hell wurde, waren die Ortsfeuerwehren erneut gefordert. Die Ortsfeuerwehr Südwinsen musste auf der K4 einen Baum von der Fahrbahn beseitigen. Die Ortsfeuerwehr Thören musste eine schräg stehende Tanne zusammen mit einer Drehleiter aus Celle zurück schneiden.

Wir bitten um Verständnis, dass wir nicht wie andere Wehren einen Live-Ticker oder ähnliches installiert haben, um laufend über das Einsatzgeschehen zu informieren. Wir haben unsere Kräfte auf das Beseitigen der Sturmschäden konzentriert. Ein paar Impressionen haben wir als Bilder angefügt.

Fotos: Feuerwehr Winsen (Aller)