Archivierte Berichte

Hier finden Sie ausschließlich archivierte Berichte aus unserer Rubrik "Aktuelles" / "amtl. Bekanntmachungen" - aktuelle Satzungen z.B. finden Sie auf der Seite Ortsrecht

Eine leckere Angelegenheit

Das 33. „Frühstück im Park“ zog einmal mehr viele begeisterte Winserinnen und Winser an. Aber auch viele Touristen, die teilweise bis aus Hannover nur zum Schlemmen nach Winsen gekommen waren, ließen es sich hier bei strahlendem Sonnenschein gutgehen.

Der seit drei Jahren neue „Austragungsort“ vor dem Rathaus hat dem Fest nicht geschadet, ganz im Gegenteil. Die große gepflasterte und barrierefreie Fläche unter den alten, Schatten spendenden Bäumen wird von den Teilnehmern als noch geeigneter empfunden.

Viele ehrenamtliche Helfer sowie der gemeindliche Bauhof hatten das vom Winser Verkehrs- und Verschönerungsverein ausgerichtete Frühstück wieder mit tatkräftiger Hilfe beim Auf- und Abbau sowie kulinarischen Köstlichkeiten und Bedienung am prächtig gefüllten Buffet unterstützt. Die auf 180 Teilnehmer begrenzte Veranstaltung war im Vorfeld wie immer sehr schnell ausverkauft und gern hätten sich diesjährige Teilnehmer schon für 2019 auf die Liste setzen lassen, doch da gilt im nächsten Jahr wieder gleiches Recht für alle.

Leckere Back- und Wurstwaren von Bäckerei Wilhelm und Fleischerei Kleinschmidt sowie zahlreiche Spenden und vom Verein selbst hergestellte Platten mit Käse, Fisch, Salaten, Kuchen usw. fanden schnell ihre begeisterten Abnehmer. Und auch der vom Seniorenheim „In den Dämmen“ aufgebaute Stand mit Getränken war noch eine zusätzliche nette Überraschung, die ebenso umlagert wurde wie das Büffet.

Dass die Veranstaltung dann auch noch vom Winser Akkordeonverein begleitet wurde, der das Publikum mit vielen bekannten Melodien erfreute, war ein weiteres i-Tüpfelchen, das den Vormittag rundum gelungen machte. Schön, dass wir in Winsen immer noch solche tollen Feste feiern können und die ein Aushängeschild für unsere Gemeinde sind, was mit Sicherheit aber auch den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern zu verdanken ist, denn ohne diese wäre so ein großes Angebot und die ganze Logistik drum herum einfach nicht zu schaffen. Allen Helferinnen und Helfern, dem Bauhof und ganz besonders Christine Rust als Organisatorin des Verkehrs-und Verschönerungsvereins daher einen ganz herzlichen Dank.

Als 1. Vorsitzender des Vereins kann ich mit Sicherheit sagen, dass der Erfolg in 2018 uns Verpflichtung ist, diese schöne und mittlerweile traditionelle Veranstaltung auch in 2019 wieder durchzuführen.

Dirk Oelmann
Bürgermeister