Archivierte Berichte

Hier finden Sie ausschließlich archivierte Berichte aus unserer Rubrik "Aktuelles" / "amtl. Bekanntmachungen" - aktuelle Satzungen z.B. finden Sie auf der Seite Ortsrecht

„Das kommt ja gar nicht in die Tüte“ …

… ist in diesem Fall völlig fehl am Platze. 

Wer schon einmal den kleinen Köttel von Fifi oder den großen Haufen von Brutus aus dem Profil seiner Schuhsohlen entfernen musste, ist sicher mit mir einer Meinung, dass diese Hinterlassenschaft des Vierbeiners allemal in einer Tüte besser aufgehoben gewesen wäre. Leider ist es nach wie vor immer noch ein Problem für viele Hundebesitzer, sich mit den entsprechenden Hundekotbeuteln auszustatten, um im Falle eines Falles die glitschige Stinkbombe von Ort und Stelle zu entfernen und im nächsten Mülleimer zu entsorgen.

Damit nun auch die Ausrede „Ich habe gerade heute mal die Beutel vergessen“ nicht mehr zieht, wurden der Gemeinde Winsen (Aller) von Herrn Oliver Fülber, dem Inhaber der Hundeschule ALLERHUNDE aus Oldau, fünf Hundekotbeutelspender kostenlos zur Verfügung gestellt. Diese Spender, die von der Gemeinde regelmäßig befüllt werden, wurden an bei Hundebesitzern beliebten Wegen aufgestellt, damit man im Bedarfsfall vor Eintritt in den Wald noch schnell einen Beutel einstecken kann.

„Mit dieser Maßnahme kann man sicherlich ein großes Streitpotenzial zwischen Hundehaltern und anderen Spaziergängern oder Grundstückseigentümern eliminieren“, da ist sich Oliver Fülber sicher. Generell sollten alle Hundebesitzer auf ihren Gassi-Runden immer entsprechende Beutel dabeihaben, denn mal ganz davon abgesehen, dass es sich bei Nichtentfernen des Hundehaufens um eine Ordnungswidrigkeit handelt, ist man auch als Hundebesitzer nicht davor gefeit, beim nächsten Spaziergang selber in einen Haufen zu treten. In Winsen gibt es über 1.000 Hundebesitzer (mich selbst miteingeschlossen), somit ist das „Gefahrenpotenzial“ also nicht gerade gering. Tragen wir als Hundehalter doch einfach mit dem entsprechenden Verantwortungsgefühl dazu bei, dass unsere Hunde kein Stein des Anstoßes sind und benutzen die entsprechenden Tüten.

Der Hundeschule ALLERHUNDE danke ich auf jeden Fall sehr für die gespendeten Behälter, die wir an folgenden Orten platziert haben:

1.    Laterne vor der Kita „Hinteres Sandfeld“
2.    Bootsanleger an der Allerbrücke
3.    Verlauf Wolthäuser Straße
4.    Trafohaus an der Celler Straße
5.    Heidefläche hinter der Hasseler Straße

Bitte nutzen Sie die in den Spendern verfügbaren und auch eigene Hundekotbeutel, um unsere Gemeinde für uns und unsere Gäste sauber zu halten.

Dirk Oelmann
Bürgermeister