Straßenreinigung

Auf vielen Gehwegen und in vielen Gossen wuchert momentan das Wildkraut extrem. Da es jetzt wieder vermehrt regnet ist somit der Abfluss des Regenwassers in den Gossen aber vor allem auch die Nutzung von Geh- und Radwegen durch den Bewuchs stark eingeschränkt.Das sieht alles nicht nur unschön aus, sondern ist leider auch laut der Straßenreinigungssatzung der Gemeinde Winsen (Aller) verboten.

Deswegen möchte die Gemeinde hier nun einmal auf die Straßenreinigung und das Beseitigen von Wildkräutern eingehen. Der Passus der Straßenreinigungsverordnung lautet:

§ 2

Art der Straßenreinigung

  1. Die Reinigungspflicht umfasst:

a) das Beseitigen von Schmutz, Laub und Schlamm und anderem Unrat, sowie das Entfernen sonstiger Fremdkörper, die den Verkehr behindern oder gefährden,

b) das Beseitigen von Gras und Wildkräutern (Unkraut) von befestigten Straßenkörpern

Die Gemeinde Winsen (Aller) möchte Sie also heute bitte, vor ihrem Grundstück einmal zu schauen, inwieweit Sie hier tätig werden müssen. Den gesamten Verordnungstext finden Sie wie immer auf der Seite "Ortsrecht"