Liebe Meißendorferinnen und liebe Meißendorfer,

derzeit erleben wir eine Krise, deren tatsächliches Ausmaß heute für uns alle noch nicht absehbar ist.

Unsere Mobilität, unsere Freizeit – schlicht unser gesamtes gewohntes Leben ist zum Stillstand gekommen. Familien müssen plötzlich privat die Kinderbetreuung sichern, ohne auf das Netzwerk der Großeltern zurückgreifen zu können. Unternehmen drohen erhebliche wirtschaftliche Einbußen. Das macht vielen von uns Angst und stellt uns vor ungeahnte Herausforderungen.

Zugleich erlebe ich eine große Solidarität und Mitmenschlichkeit. Viele Meißendorferinnen und Meißendorfer bieten spontan z. B. bei Einkäufen ihre Hilfe an. Dieser Zusammenhalt in unserem Dorf beeindruckt mich zutiefst und macht mich auch - im Namen des Ortsrates - als Ortsbürgermeister sehr stolz!

Wir werden diese Krise zusammen bewältigen! Dazu muss jeder einzelne von uns bereit sein, die dringend notwendigen Einschnitte in seinem persönlichen Leben in Kauf zu nehmen und somit zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie beizutragen. Bitte befolgen Sie daher die Empfehlungen und Anordnungen unserer Behörden. Vereine und Initiativen gestalten von jeher das Miteinander wie z.B. aktuell das Hängen der Ostermotive an Straßen-laternen und der Osterhasen am Dorfplatz bringen etwas Farbe in diese ungewisse Zeit. Dafür gilt allen Aktiven mein ausdrücklicher Dank! Nutzen wir diese gemeinsame Basis und das große Engagement der Bürgerinnen und Bürger, um gerade jetzt für die Menschen da zu sein, die unsere Hilfe dringend benötigen.

Ich wünsche Ihnen und ihren Familien frohe Osterfeiertage und vor allem Gesundheit für uns alle!

Ihr
Wilhelm Köhler
Ortsbürgermeister