Illegale Müllentsorgung führt zu höheren Kosten

Immer wieder entsorgen Mitbürger ihren Müll illegal in die Landschaft. Dies stellt sowohl für die Umwelt als auch für alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Winsen (Aller) ein Problem dar. Die Umwelt leidet unter den Belastungen und dem Schadstoffeintrag. Die Einwohner der Gemeinde Winsen (Aller) müssen mit immer höheren Kosten für die Entsorgung umgehen. Auch wenn die finanzielle Belastung nicht direkt auf die Bürger umgelegt wird, nimmt die Beseitigung des Mülls doch immer größere Zeitanteile in Anspruch, die für andere Aufgaben fehlen.

Gleichzeitig sind die direkten Aufwendungen für die Beseitigung des Mülls seit Anfang 2020 von 500 € auf mittlerweile ca. 1200 € monatlich angestiegen. Dies ist vor allem auf die Entsorgung von Hausmüll in den Mülleimern innerhalb des Gemeindegebietes und auf die Entfernung wilder Müllablagerung zurückzuführen. Diese Belastungen müssen von der Gemeinde aufgefangen werden und schränken die Handlungsfähigkeit für andere Projekte oder Tätigkeiten ein.

Kontakt:
Fachdienst Gemeindeplanung und Tiefbau
Kevin Findeisen
Tel.: (05143) 9888-52
E-Mail: kevin.findeisen(at)winsen-aller.de