Gebührenordnung

über die Erhebung von Benutzungsgebühren für das Frei- und Hallenbad der Wirtschaftsbetriebe Allertal GmbH

Die Gesellschafterversammlung hat am 10.12.2020 folgende Benutzungsgebühren beschlossen:

§ 1

Zur Deckung der Unterhalts-, Betriebs- und Verwaltungskosten des Frei- und Hallenbades der Wirtschaftsbetriebe Allertal GmbH werden von den Benutzern Gebühren erhoben.

§ 2

Die Gebühren betragen für:

1. Erwachsene 
für den einmaligen Besuch 4,00 €
für den einmaligen Besuch ab 18.00 Uhr (Spätschwimmer – Tarif Freibad)   3,00 €
Zwölferkarte   40,00 €
Jahreskarte 185,00 €
  
Saisonkarten     
Hallenbadsaisonkarte  125,00 €
Freibadsaisonkarte   75,00 €
  
2. Kinder und Jugendliche von 5 – 17 Jahren sowie Schüler 
für den einmaligen Besuch 2,00 €
Zwölferkarte    20,00 €
Jahreskarte85,00 €
  
Saisonkarten     
Hallenbadsaisonkarte 60,00 €
Freibadsaisonkarte40,00 €
  
 3. Ehepaare     
Jahreskarte    290,00 €
Hallenbadsaisonkarte190,00 €
  
4. Familien     
Jahreskarte300,00 €
Hallenbadsaisonkarte200,00 €
Freibadsaisonkarte 120,00 €
  
5. Bahnennutzung 
5.1.    Bahn (25 m lang, 2,50 m breit) pro Stunde  18,00 €
5.2    Badnutzung bei Ausschluss der Öffentlichkeit pro Stunde70,00 €
5.3    Wird eine Bahn von einem Verein, Schule, Kindergarten oder dgl. nicht benötigt, so ist dieses bis zu 10 Tage vor dem Nutzungstermin schriftlich anzuzeigen. Unterbleibt die Anzeige, so wird die Bahngebühr, auch bei Nichtnutzung, fällig.
  
6. Schwimmunterrichte (10 Unterrichtseinheiten inkl. Eintrittsgebühr) 
6.1    Babyschwimmen  100,00 €
6.2     Kleinkinderschwimmen     / mit Eltern100,00 €
6.3    Kinder-Schwimmunterricht 75,00 €
6.4    Erwachsenen-Schwimmunterricht130,00 €
6.5    Einzelunterricht  220,00 €

 7. Ausnahmen 
Auf Antrag können in Einzelfällen vom für das Bad zuständigen Geschäftsführer in Abstimmung mit dem anderen Geschäftsführer Ermäßigung bewilligt werden.

§ 3

Für die Inanspruchnahme des Warmbadetages wird auf alle Karten ein Zuschlag von 2,00 € erhoben.

§ 4

Jahreskarten gelten ab dem Zeitpunkt der ersten Entwertung für die Dauer eines Jahres.

§ 5

1) Die Gebühren sind vor dem Betreten des Frei- bzw. Hallenbades durch lösen der Eintrittskarte gegen Barzahlung zu entrichten.
2) Tageskarten und Einzelabschnitte der Zwölferkarten berechtigen nur zu einem einmaligen und  ununterbrochenen Besuch des Frei- oder Hallenbades.

§ 6

1) Begleitpersonen von Schwerbehinderten haben freien Eintritt.
2) Die Befreiung gilt nicht für den Warmbadezuschlag.
3) Das Vorliegen der Voraussetzungen nach Abs. 1 ist bei Bedarf (Ausweis „a.G.“; „B“) nachzuweisen.

§ 7

Gelöste Karten werden nicht zurückgenommen, für verlorene oder nicht ausgenutzte Karten werden keine Gebühren erstattet.

§ 8

Jahres- und Saisonkarten sind nicht übertragbar. Missbräuchlich benutzte Karten werden entschädigungslos eingezogen.

§ 9

Jahreskarten für Familien werden für Ehepaare mit Kindern (bis zu 17 Jahren und Schüler) ausgegeben, sofern sie im gemeinsamen Haushalt leben und nicht über eigenes Einkommen verfügen.


§ 10

Für verlorene oder beschädigte Schlüssel ist eine Gebühr von 20,00 € zu entrichten.

§ 11

Sollte das Hallen- und Freibad aus Gründen, die die WBA nicht zu vertreten hat ( z.B.Pandemien, Schäden durch Unwetter) längerfristig geschlossen werden müssen, so besteht kein Anspruch auf Erstattung von Saisonkarten.

§12

Die Gebührenordnung tritt zum 01.01.2021 in Kraft.

Winsen (Aller), den 10.12.2020

Friedrich-Wilhelm Falke
Geschäftsführer 

Robert Scheer
Geschäftsführer