Bunte Sparschweinchen sammeln für Flutopfer

Fahrgäste und Busfahrer*innen der CeBus zeigen Solidarität

Mit bunten Sparschweinchen hat die CeBus Spenden für die Opfer der Flutkatastrophe gesammelt. Die Spardosen waren für eine Weile in jedem Busdirekt neben dem „Zahlteller“ positioniert, sodass kleine Wechselgeldbeträge leicht den Weg in „Schweinchens Bauch“, anstatt ins Portemonnaie, fanden. Die Resonanz bei den Fahrgästen war sehr positiv, so ist aus vielen kleinen Münzen eine beachtliche Summe zusammengekommen, die von Seiten der CeBus auf1000 Euro aufgerundet wurde.

„Wir bedanken uns im Namen der betroffenen Menschen und geben die Spende an die „Aktion Deutschland Hilft“ weiter. „Da wissen wir, dass es dort ankommt, wo es am nötigsten gebraucht wird“, so Frank Clemens, Betriebsratsvorsitzender der CeBus.

Bei der „Aktion Deutschland Hilft“ handelt es sich um einen Zusammenschluss deutscher Hilfsorganisationen für Katastrophenhilfe, deren Ziel es ist Kräfte zu bündeln, um auf diese Weiseeffektiver und schneller helfen zu können.