Ab 4. Mai ist das Rathaus wieder geöffnet

Nachdem wir in den letzten Wochen das Rathaus geschlossen hatten und die Bürgerinnen und Bürger nur nach vorher vereinbarten Terminen empfangen konnten, ist nun ab dem 4. Mai wieder der reguläre Betrieb des Rathauses zu den bekannten Öffnungszeiten vorgesehen.

Natürlich muss alles den geltenden Hygienevorschriften angepasst werden, die nun aufgrund der Corona-Pandemie herrschen. Dazu gehört unter anderem, dass jede/r Besucher/in, der/die das Rathaus betritt, einen Mundschutz tragen muss. Auch wenn es sich nur um ein kurzes Anliegen oder eine Frage handelt, ohne Mundschutz dürfen und werden wir keinen Einlass gewähren. Des Weiteren werden wir immer nur eine begrenzte Anzahl an Menschen ins Rathaus lassen können, um den Überblick zu behalten, wer sich wo gerade aufhält und so ein unnötiges Aufeinandertreffen zu vermeiden.

Wie auch schon in den letzten Wochen werden wir Ihnen, nachdem Sie angeklopft haben, die Tür öffnen. Eine Händedesinfektion bei Eintritt in das Rathaus ist selbstverständlich. In Stoßzeiten kann es dazu kommen, dass Sie kurzzeitig vor dem Rathaus warten müssen. Hierbei ist Ihrerseits natürlich darauf zu achten, dass der Mindestabstand, wie auch innerhalb der Verwaltungsgebäude, von 1,5 Metern zu anderen wartenden Personen eingehalten wird. Einlass gewähren wir nur durch die Vordertür (die einzige Ausnahme besteht für Menschen mit Beeinträchtigungen, die auf die Rampe an der Hintertür angewiesen sind), der Ausgang erfolgt immer durch die Hintertür.

Falls Sie eines der anderen Verwaltungsgebäude besuchen möchten, melden Sie sich bitte zunächst an der Information im Rathaus an. Die entsprechenden Mitarbeiter z. B. aus dem Bauamt werden Sie dann abholen bzw. an der entsprechenden Stelle in Empfang nehmen. Das Gebäude Am Amtshof 4 (Finanzverwaltung) können Sie direkt besuchen, dort werden Sie durch eine entsprechende Beschilderung darauf hingewiesen, wie Sie sich bitte zu verhalten haben. An den Arbeitsplätzen, wo wir Publikumsverkehr haben, sind u. a. Plexiglaswände angebracht und auch die Mitarbeiter werden einen Mundschutz tragen. Sollten Sie Unterschriften zu leisten haben, dann werden die Stifte nach Gebrauch für den nächsten Besucher wieder desinfiziert.

Derzeit stimmen wir unseren Hygieneplan noch auf die einzelnen Bereiche der Verwaltung ab. Nach wie vor ist es wichtig, dass wir Infektionen möglichst zu 100% ausschließen. Bitte leisten Sie darum den Aufforderungen des Verwaltungspersonals Folge und diskutieren Sie diese Maßnahmen nicht mit uns, denn es handelt sich hier um gesetzliche Regeln, an die auch wir uns halten müssen. Letztendlich werden diese Maßnahmen ergriffen, damit Sie und auch wir geschützt werden, und das sollte auch unser aller Ziel sein.

Seien Sie also wie immer herzlich willkommen im Winser Rathaus und lassen Sie uns gemeinsam auch dieses für uns alle neue Miteinander trotzdem mit der üblichen Leichtigkeit und dem gewohnten Respekt angehen. Einmal mehr „ALLERseits gut drauf“ und bleiben Sie gesund!         

Ihr Dirk Oelmann
Bürgermeister