Hilfe für Flüchtlinge aus der Ukraine

Flüchtlingshilfe - Kontakt

Flüchtlingshilfe - Kontakt

Gemeinde Winsen (Aller)

Bitte beachten:

Außerhalb der Öffnungszeiten haben Sie die Möglichkeit uns eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter zu hinterlassen.


Щеплення від Covid (корони):
Hilfe für Geflohene

Hilfe für Geflohene:

Sie möchten Sachspenden, ehrenamtliche Unterstützung oder Wohnraum anbieten? Dann füllen Sie bitte das Kontaktformular  aus.

Sie können Ihr Angebot auch per Mail an fluechtlingshilfe(at)winsen-aller.de oder während der Öffnungszeiten des Rathauses per Telefon unter 05143 / 669 6948 weitergeben.

Sachspenden werden auf Abruf vorgehalten. Das bedeutet, die Spenden können nicht bei der Gemeinde abgegeben werden, sondern die Mitarbeiter/innen treten mit Ihnen in Kontakt, wenn diese benötigt werden.

Geldspenden werden von der Gemeinde Winsen (Aller) nicht angenommen. Wer Geld spenden möchte, wendet sich bitte an eine seriöse Hilfsorganisation, die ein Weiterleiten der Geldspende an Hilfsbedürftige im Krisengebiet garantiert.

Kleiderspenden bitte nur bei entsprechenden Hilfsorganisationen abgeben (DRK etc.)

Anmeldung von Personen aus der Ukraine

Anmeldung von Personen aus der Ukraine

Geflohene Personen aus der Ukraine, die im Gemeindegebiet eine Wohnmöglichkeit haben, melden sich bitte beim Einwohnermeldeamt an.

Für eine Anmeldung werden folgende Dokumente benötigt:

  1. Identitätsdokumente mit Lichtbild
  2. Wohnungsgeberbestätigung
  3. Antrag auf Erteilung einer Aufenthaltsgenehmigung aus humanitären Gründen
  4. aktuelles Lichtbild

Den ausgefüllten Antrag auf Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis, ein Lichtbild, sowie die von Ihrem Wohnungsgeber ausgefüllte Wohnungsgeberbestätigung bringen Sie bitte zur Anmeldung mit. 

Hinweis: Der Zutritt zum Gebäude ist nur unter Beachtung der 3G-Regelung „geimpft, genesen oder getestet“ möglich.

Informationen der Sozialabteilung

Informationen der Sozialabteilung

Für Geflüchtete aus der Ukraine besteht ein grundsätzlicher Anspruch auf Sozialleistungen (Grundleistungen, Kosten der Unterkunft und Hilfen zur Gesundheit) nach dem
Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG). Zur Antragstellung bringen Sie bitte Ihre Ausweisdokumente und den Nachweis des Bürgerbüros über Ihre Anmeldung mit.

Leistungen beantragen Sie bei der Sozialabteilung der Gemeinde Winsen (Aller).

Ihr Ansprechpartner in der Sozialabteilung

Ihr Ansprechpartner in der Sozialabteilung

Jörg Nothdurft

Sozialabteilung

Fachbereich I

Fachdienst Bürgerservice
Anschrift:
Raum: 0.09
Am Amtshof 5
29308 Winsen (Aller)
Frage und Antworten

Frage und Antworten

Für Informationen zum Aufenthalt und zur Beantwortung häufiger Fragen folgen Sie bitte derzeit den folgenden Links des Bundesministeriums des Inneren und Heimat, des Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V. und der GGUA Flüchtlingshilfe:

Germany4Ukraine

Germany4Ukraine

Germany4Ukraine
Hilfe-Portal der Bundesregierung für in Deutschland ankommende Geflüchtete aus der Ukraine

Beratungsstelle Faire Integration 

Beratungsstelle Faire Integration 

Die Beratungsstellen von Faire Integration (FI) sind in allen 16 Bundesländern vertreten. Das Beratungsangebot umfasst arbeits- und sozialrechtliche Fragestellungen, die direkt mit dem Beschäftigungsverhältnis zusammenhängen, z.B.: Lohn, Arbeitszeit, Urlaub, Kündigung, Krankenversicherung, etc. Die Beratung ist kostenlos, kann anonym stattfinden und wird in verschiedenen Sprachen angeboten. Dabei erfolgt auch ein kurzfristiger und bedarfsgerechter Ausbau von Unterstützungsangeboten auf Ukrainisch sowie Russisch.

Humanitäre Aufgaben im DRK-Suchdienst

Humanitäre Aufgaben im DRK-Suchdienst

Allgemein

Allgemein

Der  DRK-Suchdienst  unterstützt  seit  mehr  als  150  Jahren  Menschen,  die  durch  bewaffnete Konflikte,  Katastrophen,  Flucht,  Vertreibung  oder  Migration  von  ihren  Angehörigen  getrennt wurden. Er hilft, Angehörige zu finden, sie wieder miteinander in Kontakt zu bringen und Familien zu  vereinen.  In  über  90  bundesweiten Suchdienst-Beratungsstellen  der  DRK-Kreisverbände werden Betroffene kompetent beraten und betreut.  

Im Rahmen seines internationalen Netzwerks arbeitet der DRK-Suchdienst mit seinen Rotkreuz- und  Rothalbmond-Gesellschaften  weltweit  zusammen  und  wird  vom  Bundesministerium  des Innern gefördert. 

Internationale Suche

Internationale Suche

Eine wichtige Aufgabe des DRK-Suchdiensts ist die internationale Suche nach Menschen, die infolge  bewaffneter  Konflikte  oder  Katastrophen  weltweit  von  ihren  Angehörigen  getrennt worden sind. In den Ländern, in denen die gesuchte Person vermutet wird, versucht der dortige Suchdienst, weitere Informationen zu deren Aufenthaltsort und Verbleib zu ermitteln. 

Über das Onlineportal „Trace the face“ ist eine Suche per Foto nach Vermissten möglich. https://www.drk-suchdienst.de/wie-wir-helfen/suchen/internationale-suche/trace-the-face/

Familienzusammenführung

Familienzusammenführung

Der DRK-Suchdienst berät und unterstützt Spätaussiedler, Migranten und Flüchtlinge bei der Familienzusammenführung in Deutschland hinsichtlich der rechtlichen Voraussetzungen und im Visumverfahren. 

Kreisauskunftsbüros

Kreisauskunftsbüros

Die  Kreisauskunftsbüros  übernehmen  bei  Katastrophen  und  Großschadenslagen  in Deutschland das Auskunftswesen, indem die (ehrenamtlichen) Einsatzkräfte die Registrierung der betroffenen Personen übernehmen und Auskünfte über deren Aufenthaltsort an suchende Angehörige erteilen. 

Kontakt zu Ihrer Suchdienst-Beratungsstelle vor Ort

Kontakt zu Ihrer Suchdienst-Beratungsstelle vor Ort

DRK-Kreisverband Celle e.V. 
Christiane Maahs 
Fundumstraße 1, 29221 Celle 

Telefon:  05141 37477-13 
E-Mail:   suchdienst(at)drkcelle.de
Webseite: https://www.drkcelle.de/angebote/suchdienst/suchdienst.html

Weiterführende Informationen und Hilfestellungen

Weiterführende Informationen und Hilfestellungen

Zahlreiche Informationen erhält man über die Webseite des DRK-Suchdienstes:
https://www.drk-suchdienst.de/

Bei dringenden Suchanliegen können sich Angehörige auch direkt an unsere Fachgruppe Internationale Suche beim DRK-Suchdienst unter der E-Mail-Adresse: 
tracing(at)drk-suchdienst.de wenden.  

Aktuelle Informationen zur Ukraine-Krise erhält mach auch über die Webseite des DRK-Bundesverbandes unter:
https://www.drk.de/hilfe-weltweit/wo-wir-helfen/europa/ukraine-krise-humanitaere-hilfe/

Aktuelles